Schloss Esterházy

Grafische Version

Advent in Eszterháza – „Musik ohne Grenzen”

30. November – 15. Dezember 2018.

„Mein Herz dichtet ein feines Lied” - Auswahl aus den Liedern von 50 Jahren
30. November 2018, Freitag, 18 Uhr, Marionettentheater

Gedichte von János Arany, Attila József, Dezső Kosztolányi, Lőrinc Szabó, Sándor Weöres, Sándor Kányádi und anderen ungarischen Dichtern

Ensemble Kaláka

Mitglieder:
Gábor Becze –
Kontrabass, Gitarre
Dániel Gryllus – Blockflöten, Zither, Panflöte, Klarinette, Tárogató
Vilmos Gryllus – Violoncello, Gitarre, Charango, Koboz, Maultrommel
Balázs Radványi – Mandoline, zwölfsaitige Gitarre, Ukulele, Cuatro, Viola, Kalimba

Am 26. November 2018 beginnt das 50-jährige, mit Kossuth, Prima Primissima und Ungarisches Erbe Preis ausgezeichnete Ensemble Kaláka sein Jubiläumsjahr. Über 10 000 Konzerte in der ganzen Welt, über 30 Schallplatten und die Vertonung der Gedichte von mehr als 300 Dichtern in über 1 000 Liedern – so die Statistik der fünf Jahr-zehnten, die Zahlenmystik unserer Zeit. Der kulturelle Fußabdruck des Ensembles ist aber viel größer: Sendung und Treue, Glaube und Authentizität, irdische und göttliche Liebe, Zauber und Spiel, Gemeinde und Individualität, Lehre und ständige Entdeckung, Erbe und Modernität.

Wie der vor kurzem verstorbene Sándor Kányádi zum 25. Jubiläum des Ensembles schrieb: Das Ensemble Kaláka serviert das Gedicht dem Publikum auf einem eleganten, mit keinen anderen Musikern verwechselbaren musikalischen Teller. Sie zwingen nicht ihre eigenen Kompositionen auf, sondern entwickeln – ihrer Deutung gemäß – die ‚ursprüngliche Melodie‘ der Gedichte, die seit Gutenberg in die Bücher verbannt und zu Stummheit verdammt waren.

Wir heißen sie willkommen und wünschen ihnen einen schönen Geburtstag!

Ticketpreis:1.500 HUF/Person


Engel werden
8. Dezember 2018, Samstag, 19 Uhr, Marionettentheater

Zséda und das Kvartett

Mitglieder:
ADRIENN ZSÉDENYI – Gesang
PÉTER KUZBELT– Saxophon
ZOLTÁN BUBENYÁK– Klavier
LÁSZLÓ STUDNICZKY– Bass
PÉTER KASZÁS– Schlagzeug

Die Zauber der lebendigen Musik, klassische Eleganz, edle Weiblichkeit, intime Harmonie… – so wird die mehrfach mit Fonogramm und EMeRTon Preis ausgezeichnete Sängerin charakterisiert. Mit achtzehn Hits, je 4 Platin- und Goldenen Schallplatten ist sie eine der erfolgreichsten Darstellerinnen des ungarischen Pops. Ihr Repertoire kennzeichnet die Vielfalt der Genres: neben Poplieder sang sie schon Jazz, Blues, Soul, aber auch Chansons und klassische Lieder. All diese Lieder geben ihr den Rahmen, die Emotionen und die innigsten Gefühle zum Ausdruck zu bringen. Weihnachten ist für sie „die schönste Zeit des Jahres... Die Menschen halten einige Tage und wenden sich an jenen, die für sie die Wichtigsten sind. Die äußere Welt erlischt sich und Stille und Frieden ziehen in die Häuser ein.“

Bekannte Welthits und Klassiker des Jazz, wie sie nur von Zséda gesungen werden können und die nur noch von Wenigen live gehört waren. Sie verleitet uns an ein spezielles musikalisches Abenteuer mit Liedern, die ihre zauberhafte Persönlichkeit immer zurückspiegeln – als ob sie ihre wertvollsten Geheimnisse mit uns teilen wollte. „Kleines Mädchen, traumversunken. … es ist so schön, die Geheimnisse zu entdecken!“

Ticketpreis:

1-4. Reihe: 5.000 HUF/Person
5-8. Reihe: 4.500 HUF/Person
9-13. Reihe: 4.000 HUF/Person


Farben- Viktor Király– Akusztik

15. Dezember 2018, Samstag, 19 Uhr, Marionettentheater

Er ist locker, humorvoll, ansprechbar, und die Musik ist für ihn nicht nur Arbeit, sondern auch seine Leidenschaft. Viktor Király ist für Manche der Meister der Verwandlung, für Andere einer der bescheidensten Darsteller, wieder andere halten ihn für einen kennzeichnenden Sänger der ungarischen Popmusik. Sich selbst hält er ein wenig überempfindlich und sarkastisch, der das Leben gerne hat, aber zugleich auch hart arbeiten kann, damit er die Wertschätzung des Publikums verdienen und seine Träume verwirklichen kann. Als Preisträger des Wettbewerbs Megasztár4, Komponist von etwa einem Dutzend Hits und Duettpartner von Anastasia ist er sogar nach seinen Erfolgen im amerikanischen Voice stolz darauf, dass „die Leute, die meine Musik im Rundfunk hören, erkennen meinen Stil, auch wenn sie das Lied nicht kennen“

„Für mich war die afroamerikanische Musik ausschlaggebend – sagte er. Ferner spielten die Jazz- und Soulsänger eine wichtige Rolle in meinem Leben. Ich lernte von ihnen singen, diesen Stil mischte ich mit der heutigen, modernen Popmusik. Zwar ist die afroamerikanische Musik schmerzvoll, aber in der Soulmusik geht es um die Liebe, was ich wirklich gerne habe. Sie kommt aus meiner Seele. Interessanterweise höre ich ganz andere Musik, als was ich auf der Bühne singe. Zuhause tauche ich gerne allein in die Tiefe der Musik, um dann daraus Inspiration zu gewinnen. Ich möchte alles im Leben ausprobieren…, ich möchte meine Träume verwirklichen, und wenn ich es schaffen kann, das wird für mich die wahre Freiheit sein!”

Diesmal tritt er mit fünf ausgezeichneten Sessionmusikern auf. Das Programm wurde speziell für diese Angelegenheit zusammengestellt: es ertönen seine englischen und ungarischen Lieder, seine beliebtesten Bearbeitungen, sowie zum Ort und zur Feier passende Überraschungen. 

Ticketpreis:

1-4. Reihe: 5.000 HUF/Person
5-8. Reihe: 4.500 HUF/Person
9-13. Reihe: 4.000 HUF/Person


Tickets erreichbar an der Rezeption des Schlosses Esterházy in Fertőd, oder auf der Webseite www.jegymester.hu!
 

Besucherinformationen

Öffnungszeiten:
1. Oktober - 23. Dezember 2018

Montag: Ruhetag
Dienstag-Sonntag 9.00-17.00 Uhr
Kassenschluss um 15.55 Uhr

Zwischen 24-31. Dezember 2018 wird das Museum geschlossen.
 
Gebührenfrei Parkplatz - Landkarte erreichbar hier